f-io-kino bei kunst im kino

„die leinwand zerspringt. fragmentierte bauteile auf dem boden. zerfetzte inhalte vergessener filme, dramen, komödien, blockbuster. zusammenfügen. montage zu einem raumobjekt. ein mobile oder doch eine schwebende diva?“

in einem gemeinschaftsprojekt erwecken 14 hannoveraner künstler das seit 1982 leerstehende kino am steintor zu neuem leben. mit dabei ist lichtbildhauer franz betz, der f-io teamskulpturen in spannendem kontext inszenieren wird.

wir laden sie herzlich ein zur vernissage von Kunst im Kino am freitag, 5. mai, die von denise m’baye um 19 uhr eröffnet wird. die ausstellung können sie auch am 6. und 7. mai besuchen.

infos zur installation

aus den bauteilen des skulpturenbaukastens „f-io“ fertigt der lichtbildhauer franz betz skulpturen, die den raum neu definieren. dabei bindet er die anwesenden menschen ein. eine konzeptionelle und partizipative arbeit, in welcher der künstler sich für den moment der montage zum assistenten macht, nicht wertend, sondern helfend und neugierig, was aus seinem baukasten und den beteiligten menschen alles möglich ist.

ort der ausstellung

adresse: münzstraße 3/4 in 30159 hannover.
mit dem öffentlichen nahverkehr: haltestelle „steintor“.