dr. sascha peters hat für die künstlerischen aspekte des materialforums auf der diesjährigen documenta den f-io skulpturenbaukästen im gepäck. auf der MS IM-PORT//EX-PORT, einer schwimmenden plattform für kunst und wissenschaft soll der f-io baukasten aus kraftplex, einem umweltfreundlichen holzwerkstoff, die documentabesucher zum bauen eigener skulpturen anregen.

Materials in Progress 2012

Werkstoffforum anlässlich der dOCUMENTA (13)

Ort: IM-PORT//EX-PORT – Eine schwimmende Plattform für Kunst und Wissenschaft, Die Schlagd 0, Kassel
Zeit
: 21. Juni 2012, 13-20 h
Programmentwicklung und Moderation
: Dr. Sascha Peters
Medienpartner
Aktionslinie Hessen-Nanotech des Hessischen Wirtschaftsministeriums
Anmeldung zur kostenfreien Veranstaltung
info@haute-innovation.com

Die Welt der Materialien befindet sich in einem Umbruch. Knapper werdende Ressourcen, neue energetische Herausforderungen und der Wunsch nach Produkten, von denen keine negativen Einflüsse auf unsere Umwelt ausgehen, machen neue Werkstoffe notwendig, die die unterschiedlichen Aspekte einer nachhaltigen Produkt- und Baukultur positiv beeinflussen können. Anlässlich der DOCUMENTA 13 setzt HAUTE INNOVATION das Forum „Materials in Progress 2012“ mit angeschlossener Ausstellung in der beeindruckenden Atmosphäre des alten Fahrgastschiffes „IM-PORT/EX-PORT“ um. In diesem werden wichtige Faktoren materieller Nachhaltigkeit diskutiert und einige spannende Werkstoffinnovationen von Herstellern und Entwicklern vorgestellt.

IM-PORT//EX-PORT
Eine schwimmende Plattform für Kunst und Wissenschaft

Auf einem stillgelegten Schiff, der MS IM-PORT//EX-PORT, wird von April bis Oktober 2012 eine transdisziplinäre Plattform für Kunst, Wissenschaft und Lehre auf der Fulda geschaffen.
Die Initiative IM-PORT//EX-PORT in Person von Andre May, Lessano Negussie, Nicolai Kudielka bieten das Haupt-, Ober- und Sonnendeck für Ausstellungen, Vorträge, Konferenzen, Workshops und Kooperationen an. Ziel des transdisziplinären Projekts unter der Leitung von Prof. Heike Klussmann ist es, Künstler & Künstlerinnen , Wissenschaftler & Wissenschaftlerinnen, Studierende und Lehrende an einem außergewöhnlichen Ort zusammen zu führen. Thematische Leitlinie ist die Idee des Austauschs – das Leben am Fluss. In einem investigativen und imaginativen Prozess werden unterschiedliche Felder im Dialog mit den anderen Disziplinen eröffnet. Das Projekt erfordert das eigenständige Mitwirken der Akteure aus Kunst und Wissenschaft.

Das Interesse von IM-PORT//EX-PORT richtet sich auf das Initiieren und Nutzen wechselseitiger Impulse von Kunst, Wissenschaft und Technik, ihre inhärenten Ähnlichkeiten, Parallelentwicklungen und Verschiedenheiten, sowie auf das Untersuchen von Arbeitsprozessen und Vorgehensweisen. Das Schiff, das nach 40 Jahren Nutzung aus der Personenschifffahrt ausrangiert wird, bietet im Zentrum Kassels am Fluß einen Ort mit ungewöhnlicher Aufenthaltsqualität. Die Veranstaltungs- und Ausstellungsfläche ist für bis zu 150 Personen zugelassen. Sie bietet während der dOCUMENTA(13)-Zeit eine außergewöhnliche Schnittstelle zwischen der Universität, ihrer Kunsthochschule, der Stadt Kassel und der internationalen Öffentlichkeit. IM-PORT//EX-PORT ist Schwerpunkt im offiziellen Kassel Kultur 2012 Stadtprogramm im DOCUMENTA-Jahr.

Kontakt
MS IM-PORT//EX-PORT
Eine schwimmende Plattform für Kunst und Wissenschaft
Kunsthochschule und Universität Kassel
Die Schlagd 0, 34125 Kassel
Tel. +49 177 8707745
www.importexportkassel.de