Schlagwörter

, , , ,

Sonntag
13.03.2016 / 20 Uhr
Vernissage

„Licht und Schatten“

Der Lichtkünstler Franz Betz präsentiert mit Schriftzeichen eine Installation im Wechselspiel von Neon und Projektion. Er „vermisst“ mit den Zeichen x/y/z seines „Alphabetz“ das Nebbiensche Gartenhaus. Dazu wird die Uraufführung der Komposition „Lichträume“ zu hören sein; der Komponist Christopher Brandt kombiniert Klangquellen zu Klangräumen.
Einführung: Guenther Uttecht
Klanginstallation: Christopher Brandt

Nebbiensche Gartenhaus
Bockenheimer Anlage (Alte Oper)
60313 Frankfurt

Vom 13. bis 18.03.2016 täglich 12 bis 23 Uhr
Klanginstallation täglich ab 18 Uhr

iGuzziniMit freundlicher Unterstützung von
iGuzzini illuminazione Deutschland

 

Rahmenprogramm:

Sonntag
13.3.2016 / 11 Uhr
Matinee zur Luminale

„Licht und Schatten“

Musik, Texte und Gedichte von Kipphardt, Benn, Platon, Brecht, Kalekó, Claudius u. a.
mit: Andrea Wolf (Schauspielerin) und Christopher Brandt (Komponist).

Freitag
18.3.2016 / 20 Uhr
Konzert

„Light Years“

Zum Abschluss der Luminale
Werke für E-Gitarren und Elektronik von F. Wöber, F. Romitelli, E. Beinke und J. mit: Tenney Flavio Virzi und Steffen Ahrens, E-Gitarre und Elektronik

Advertisements