Hello World: Ausstellung Hannover – San Francisco

Schlagwörter

Am 18. Oktober beginnt die Ausstellung HELLO WORLD, eine Austauschausstellung zwischen Künstlern aus Hannover und San Francisco.

Einladung – HELLO WORLD – Exchange Exhibition – WEB

Die Ausstellung untersucht das Thema globalisierte Kommunikation im digitalen Zeitalter.

Der Ausstellungstitel „Hello World“ ist traditionellerweise das erste Programm, das beim Erlernen einer neuen Programmiersprache geschrieben wird. Das erste Hello World Programm wurde im Jahr 1979 im ersten Kapitel des Buches „The C Programming Language“ von Kernighan & Ritchie erstmals veröffentlicht:

main() { printf(„hello, world\n“); }

Im Kunstkontext betrachtet, lässt sich ein von einem Programmierer erstellter Programmcode als Material verstehen, aus dem ein Objekt geformt wird, welches mit dem Betrachter in Kontakt tritt und die Basis einer Kommunikation bildet. HELLO WORLD ist ein Hallo an die andere Seite der Welt, ein Gesprächseinstieg und vielleicht der Beginn einer Auseinandersetzung mit dem Anderen.
Ausstellung: 18.Oktober – 31.Oktober.2014

Vernissage : 18. Oktober ab 19 Uhr

Die Ausstellung wird in Hannover und San Francisco zur gleichen Zeit eröffnet und per Skype übertragen. Es findet ein internationales Künstlergespräch statt.

Öffnungszeiten:
19.10. 19:00-22:00 Uhr –> Collaborative Painting Project
25.10. 14:00-19:00 Uhr –> Collaborative Painting Project
26.10. 14:00-19:00 Uhr –> Collaborative Painting Project

Finissage : 30.10.2014 21:00-23:00 Uhr

Die Finissage findet zeitgleich in Hannover und San Francisco statt und es werden die Ergebnisse des Collaborative Painting Projects präsentiert.

Orte:
Forum S15 – Seestraße 15, Hannover, Deutschland
SUB MISSION – 2183 Mission Street, San Francisco, USA

Mehr Informationen zum Projekt und zu den einzelnen Künstlern auf dieser Internetseite:

http://www.helloworld-exchange.com/index_deutsch.html

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 323 Followern an